Best of Books

Oktober 29, 2009

Buchempfehlung: Nocturna – Jenny-Mai Nuyen

Filed under: Buchempfehlungen — by bestofbooks @ 3:15 pm

6485174_6485174_xl

Heute gibt es kein Review von mir, sondern eine Buchvorstellung. 

Und zwar handelt es sich dabei um Nocturna – Die Nacht der gestohlenen Schatten von meiner absoluten Lieblingsautorin Jenny-Mai Nuyen.

INHALTSANGABE

Vampa ist umzingelt von Büchern. Aber er ist nicht auf der Suche nach den Klassikern. In der Bibliothek eines Professors möchte er einzig und allein jenen Band in die Finger bekommen, der seine Geschichte erzählt. Seine Geschichte nämlich ist dem kleinen Dieb von einem Mann gestohlen worden, der daraus ein Buch machen wollte, das „der ganzen Welt gefallen“ soll. Die Erinnerung an diese Begegnung ist alles, was Vampa geblieben ist. Um seine Geschichte zurückzuerobern, würde der Junge sein Leben geben — wenn er denn sterben könnte. Vampa lebt in einer Welt, in der alles etwas anders ist und in der die grausamen Nocturna die Herrschaft übernommen haben. Aus Bluttinte und gestohlenen Erinnerungen schaffen sie Bücher, die die Menschen in ihren Bann zu ziehen vermögen. Nur ein Wesen kann sie stoppen: die arogante Apolonia, deren Bekanntschaft Vampa in ein überaus gefährliches Abenteuer verstrickt…

Quelle: (www.amazon.de)

ÜBER DAS BUCH/CHARAKTERE
_____________________________________________________________________________________________________

In einer Metropole irgendwo in Europa, irgendwann zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Stadt steht unter der dunklen Herrschaft der Nocturna – eines Geheimbundes, dessen Mitglieder über magische Fähigkeiten und übersinnliche Gaben verfügen. Die gewöhnlichen Menschen wissen nichts von ihnen, nur hin und wieder taucht ihr Name in alten Legenden, Schauermärchen und Gerüchten auf, die hinter vorgehaltener Hand weitergetragen werden.

Vampa

Vampa ist ein Kind dieser Stadt, ein Junge ohne Vergangenheit. Vor neun Jahren hat ein geheimnisvoller Mann seine Erinnerungen mit dunkelroter Tinte in ein rotes Buch geschrieben. Seitdem hat Vampa seine Geschichte verloren, kann weder altern noch irgendwelche Gefühle empfinden. Er fühlt sich weder tot noch lebendig und will unbedingt das rote Buch finden, in dem er sein wahres Ich gefangen glaubt. Allmählich begreift er, dass er ein Opfer der Nocturna wurde.

Die ebenso intelligente wie hochnäsige Apolonia ist eine Nocturna, verleugnet ihre wahre Natur jedoch hartnäckig. Dass sie mit Tieren sprechen kann, will sie nicht als besondere Gabe anerkennen. Sie ist durchdrungen von Hass auf die Nocturna, und der hat seine Gründe. Das Mädchen muss bei seiner reichen Tante Nevera wohnen, seit ein Brand die väterliche Buchhandlung zerstört hat. Das Unglück hat ihren Vater nicht nur seine Existenzgrundlage, sondern auch seinen Verstand gekostet; völlig verwirrt und vergessen von der Welt haust er in einem kleinen Zimmer hoch oben im prächtigen Haus Neveras.

Apolonia

Apolonia weiß, wer hinter dem Feuer steckt: die Nocturna. Auch ihre Mutter war eine Nocturna und wurde vor einigen Jahren ermordet. Immer wieder klagt Apolonia den magischen Bund öffentlich an – doch niemand glaubt ihr. Im Haus ihrer vergnügungssüchtigen Tante Nevera kommt die spröde Apolonia in Kontakt mit der besten Gesellschaft der Stadt, muss rauschende Feste, Bälle und glänzende Empfänge über sich ergehen lassen – und die „Erziehungsversuche“ ihrer Tante, die aus ihr eine heiratsfähige junge Damen machen will.

Nevera lässt ein rosenfarbenes Kleid nach dem anderen für ihre Nichte anfertigen, doch Apolonia trägt nur Schwarz und wartet auf den Tag der Rache. Sie ahnt nicht, wie nah ihre Erzfeinde ihr sind. Während Apolonia verzweifelt nach einer Spur der unheimlichen Bruderschaft sucht, gehen die Nocturna, die natürlich zu den höchsten Würdenträgern und reichsten Bürgern der Stadt gehören, im Haus ihrer Tante ein und aus.

Tigwid

Der Kleinganove Tigwid, der – ohne die Nocturna zu kennen – ebenfalls über übersinnliche Fähigkeiten verfügt, hat nur einen Wunsch: herauszufinden, woher seine Gabe kommt. Er ist auf der Suche nach einem bestimmten Mädchen. Von einer Schänkendirne war ihm einst prophezeit worden, dass nur sie ihn zu dem „Buch der Antworten“ führen könne, das die Lösung zu dem Rätsel seiner magischen Kräfte enthalte. Als Tigwid bei einem Einbruch in Neveras Haus auf Apolonia stößt, weiß er sich am Ziel. Apolonia ist das Mädchen aus der Prophezeiung. Das „Buch der Antworten“, soviel weiß Tigwid, wird in dem verbotenen Wirtshaus Eck Jargo aufbewahrt und streng gehütet. Tigwid will Apolonia zu Eck Jargo bringen und weiht sie in seinen Plan ein. Apolonia wittert die Chance, endlich das Versteck des Geheimbundes ausfindig zu machen und willigt ein.

Gemeinsam gegen die Nocturna

Im Eck Jargo treffen Apolonia und Tigwid auf einen Meister der Nocturna, den berühmten Schriftsteller Jonathan Morbus. Er und seine Lehrlinge nennen sich die „Dichter“ – und sie haben eine ganz besonders grausame Gabe: Sie können Erinnerungen stehlen, indem sie sie mit dem Blut des Opfers (gemischt mit Tinte) in ein rot gebundenes Buch schreiben. So schaffen sie – aus Wahrheit und ein bisschen Fabulierkunst – die schönsten Bücher der Welt, die man beweint und liebt wie echte Menschen.

Aber für jedes dieser Blutbücher muss ein Kind seine Vergangenheit opfern. Vampa war so ein Kind. Die „Dichter“ haben ihm alles genommen. Auch Tigwid hatte einst eine Begegnung mit dieser Unterart der Nocturna, die aus seinem Gedächtnis gelöscht wurde: Ihm haben sie die schönsten Erinnerungen und damit sein Glück gestohlen. – Wird es Apolonia, Tigwid und Vampa gelingen, die verbrecherischen Umtriebe des Geheimbundes zu stoppen?

 Quelle: (http://www.jenny-mai-nuyen.de/mehr-zu-nocturna.html)

LESEPROBE
_____________________________________________________________________________________________________

Natürlich findet ihr im Internet auch wirklich eine sehr gelungene Leseprobe, die gleich viel mehr Lust auf mehr macht.
KLICK

INFORMATIONEN
_____________________________________________________________________________________________________

Gebundene Ausgabe: 18,95 EURO
Seiten: 580
Verlag: CBJ
Taschenbuch: 12,00 EURO
Seiten: 544
Verlag: CBJ
Jenny-Mais Skizzenblock

Ich für meinen Teil kann diesen Buch nur allen Lesern empfehlen, die Fantasy mögen. Jenny-Mai Nuyen ist eine wunderbare Autorin die einfach weiß, wie man mit Worten umzugehen hat. Sie ist eine der besten Fantasy Autorinnen unserer Zeit und ein Vorbild für viele junge Schreiberlinge (darunter auch für mich.) Also wartet nicht lange, kauft euch das Buch und genießt die wunderbare Welt, die Jenny-Mai für ihre Fans geschaffen hat.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.