Best of Books

Dezember 9, 2009

NEWS!!! WICHTIG!!! NEWS!!! WICHTIG!!! NEWS!!! WICHTIG!!!

Filed under: Verschiedenes — by bestofbooks @ 6:10 pm

Nach noch nicht all zu langer Zeit haben wir uns nun dazu entschlossen, mit unserer Seite umzuziehen. Diese Seite wird allerdings nicht gelöscht werden, sondern weiterhin als eine Art Archiv dienen.

Von nun an könnt ihr uns nur noch auf folgender Internetadresse erreichen: http://bobbestofbooks.blogspot.com/

Viel Spaß dabei!!

Ivi & Jess

Dezember 8, 2009

Zitat der Woche

Filed under: Verschiedenes — by bestofbooks @ 8:02 pm

Es gibt so viele wunderschöne Buchzitate, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, jede Woche ein Zitat der Woche zu kühren. Es ist vielleicht nichts besonderes doch ich denke, es macht einfach Spaß sie zu lesen und  in den meisten von ihnen steckt auch unglaublich viel Wahrheit mit drin.

Das Zitat dieser Woche stammt von Heinreich Heine.

„Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.“

Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist
13.12.1797 – 17.02.1856

Interview: Mary Janice Davidson

Filed under: Interviews — by bestofbooks @ 3:32 pm

Passend zu unserem letzten Buchreview gibt es auch heute erneut ein offizielles Interview mit einer der erfolgreichsten Autorinnen unserer Zeit. Und zwar handelt es sich dabei um Mary Janice Davidson, die ihren Sprung auf die Liste der erfolgreichsten Autoren nicht nur mit ihren Vampirromanen geschafft hat.

Wenn ihr also wissen möchtet, woher Mary Janice Davidson ihre Ideen nimmt, wen sie sich als Schauspieler für eine ihrer Buchverfilmungen vorstellen könnte und ob sie schon jemals in eine Figur aus einem Buch verliebt war, dann tut euch keinen Zwang an und genießt das Interview genauso sehr, wie wir es getan haben.

Viel Spaß dabei!

1. At the present time, there are lots of Vampire Books on the market. Why did you decide to write about those creatures, too? Are you inspired by books like the Vampire Chronicles by Anne Rice, which has been some kind of pioneer books for the Vampire literature? Or do you have any other idols in the paranormal literature?

I’ve always been interested in the paranormal and weird.  I started writing when I was 13, and it was always about people finding out they had super powers, or having them fall in love with a ghost.  It was never a simple boy-meets-girl story.  Sure, there are lots of vampire books on the market right now, especially in young adult and romance, but when I started the Betsy books, about the only options were Laurell K. Hamilton and Anne Rice…and nothing about a young, hip, funny vampire who was repulsed by the idea of having to drink blood.

1. Im Augenblick gibt es unglaublich viele Vampirromane auf dem Markt. Aus welchem Grund haben Sie sich dazu entschieden, ebenfalls über diese Kreaturen zu schreiben? Wurden Sie von Büchern wie denen von Anne Rice inspiriert oder haben Sie irgendwelche anderen Idole in der paranormalen Literatur?

Ich habe mich schon immer für paranormale und merkwürdige Dinge interessiert. Angefangen zu schreiben habe ich im Alter von 13 Jahren und meine Geschichten handelten immer über irgendwelche Leute, die herausfanden, dass sie Superkräfte besaßen oder sich in einen Geist verliebt hatten. Ich habe nie eine ganz einfache Junge trifft Mädchen Geschichte geschrieben. Sicher, im Augenblick sind sehr viele Vampirromane auf dem Markt, ganz besonders im Bereich Jugendbücher und Romanzen. Doch als ich angefangen habe, die Betsy Bücher zu schreiben gab es für mich nur eine Option: Laure K. Hamilton und Anne Rice … und nichts über einen jungen, hippen, lustigen Vampir der davor zurückschreckt, Blut zu trinken.

2. Have you ever been a fan of vampires? Maybe because of the TV-Series Buffy the Vampire Slayer?

Oh, sure…I have all the Buffy (and Angel!) DVDs.  I was pretty bummed when they both went off the air!  And I still read the graphic novels, which are terrific.

2. Waren Sie schon immer ein Fan von Vampiren? Vielleicht sogar durch die Fernsehserie Buffy – Im Bann der Dämonen?

Oh aber natürlich. Ich besitze alle Buffy (und Angel) DVDs. Ich war total niedergeschlagen, als beide Serien eingestellt wurden. Und ich lese auch noch immer die Graphic Novels, welche einfach hervorragend sind.

3. Where do you get your ideas from?

Everywhere!  The newspaper, the news, just everyday life.  Getting ideas aren’t the problem; making time to sit down and pull them from your head and onto paper is the tricky part.

3. Woher nehmen Sie all ihre Ideen?

Überall her. Der Zeitung, den Nachrichten, einfach aus dem alltäglichen Leben. Ideen zu bekommen ist nicht das problem; sich Zeit nehmen und sie auf ein Blatt Papier bringen, das ist der schwierige Part bei der ganzen Sache.

4. Are you listening to any kind of music while you are writing?

Nope; I usually type on my laptop in the living room while watching television.  I’m not especially disciplined…or organized!

4. Hören Sie Musik während Sie schreiben?

Nein, normalerweise sitze ich im Wohnzimmer und schaue Fernsehen während ich schreibe. Ich bin nicht wirklich diszipliniert … oder organisiert.

5. When some Producers would want to make a movie out of your books, which actors would you choose for your book characters?

I think Jenna Elfman (Dharma from Dharma and Greg) would be a terrific Betsy.  I think Queen Latifah would be a wonderful Jessica and, if I were to have my pick of actors for Sinclair, it’d be Clive Owen or Odet Fehr (from The Mummy movies with Brenden Fraser).

5. Wenn irgendwelche Produzenten eines Ihrer Bücher verfilmen würden, welche Schauspieler würden Sie sich für die Besetzung ihrer Buchcharaktere wünschen?

Jenna Elfman (von Dharma & Greg) wäre eine hervorragende Betsy. Queen Latifah wäre eine wundervolle Jessica und wenn ich jemanden für Sinclair aussuchen müsste, wäre es Clive Owen or Odet Fehr (aus dem Film „Die Mumie“ mit Brendon Fraser)

6. Would you be proud when somebody would like to make a movie out of your books?

More like amazed.  But yeah…proud.  And grateful!  And thrilled!  And astonished!  And…well, you can probably see where I’m going with this.

6. Wären Sie stolz, wenn man eines ihrer Bücher verfilmen würde? 

Ich wäre mehr als überrascht. Doch ja … ich wäre stolz. Und dankbar. Und begeistert. Und erstaunt. Nun ja … ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie sehr ich mich darüber freuen würde.

7. Are there any characters in your books who are exactly like yourself or one of your friends or family members?

Not exactly, no, but like Betsy, I’m a tall immature blonde who’s not the sharpest knife in the drawer.  Some of my characters are amalgams of people I know.

7. Sind irgendwelche Ihrer Buchcharaktere in gewisser Art und Weise wie Sie selbst oder einer ihrer Familienmitglieder?

Nicht ganz genau so, nein. Aber in Bezug auf Betsy … Ich bin eine unreife Blondine und nicht gerade die Klügste. Viele meine Charaktee sind eine Mischung aus Personen, die ich kenne.

8. How long do you need to write a bock?

I can write a full-length novel in about two months.

8. Wie lange brauchen Sie, um ein Buch zu schreiben?

Ich schreibe einen Roman in voller Länge in etwa zwei Monaten.

9. What was your dreamjob when you were young?

This, of course!  All I ever wanted to do was write.  It’s amazing to me that I’m paid to do the thing I love most.

9. Was war Ihr Traumjob als sie onch ein Kind waren?

Das hier natürlich. Alles was ich jemals tun wollte war zu schreiben. Es ist unglaublich für mich, dass ich für das bezahlt werde, was ich am liebsten tue.

10. Have you ever been fallen in love with a character of one of your favourite books?

No, I can safely say I am fully aware they aren’t real, and thus can’t return my love.  I don’t think of them as real people; I’m just happy to think up strange situations for them to endure.

10. Haben Sie sich jemals in einen Buchcharakter aus Ihren Lieblingsbüchern verliebt?

Nein, ich kann sicher sagen, dass ich ganz genau weiß, dass sie nicht real sind und meine Liebe nicht erwidern können. Ich empfinde sie nicht als reale Personen; es macht mir nur unglaublich viel Spaß, mir irgendwelche verrückten Situationen mit ihnen vorzustellen.

11. Do you have any idols?

Not really idols, though there are many writers I admire a great deal…Charlaine Harris, Laurell K. Hamilton, Andrew Vacchs, Carl Hiasson, Stephen King.  They all have one thing in common (more than one, actually); they are amazing world-builders.

11. Haben Sie irgendwelche Idole?

Keine wirklichen Idole. Es gibt viele Autorendie ich bewundere … Charlaine Harris, Laurell K. Hamilton, Andrew Vaccns, Carl Hiasson, Stephenen King. Sie alle haben eines gemeinsam, sie sind alle Weltveränderer.

12. What is your favourite book?

I have three:  Gone with the Wind, by Margaret Mitchell, IT, by Stephen King, and Small Sacrifices, by Ann Rule.

12. Welches ist Ihr Liebingsbuch?

Ich habe drei:  Gone with the Wind vonMargaret Mitchell, It von Stephen King, and Small Sacrifices von Ann Rule.

13. Are their any new projects you are working on right now?

Yes, I’m finishing UNDEAD AND UNFINISHED, as well as the new Jennifer Scales weredragon book, RISE OF THE POISON MOON.

13. Gibt es irgendwelche neuen Projekte, an denen Sie gerade arbeiten?

Ja, ich habe gerade UNDEAD AND UNFINISHED beendet, genauso wie die neue Jennifer Scales Buch, RISE OF THE POISON MOON.

14. Do you have a favourite vampire movie or TV series?

Underworld!  Kate Beckinsale kicked ass!  Terrific series, and the first was the best.  It was Dracula meets The Matrix, and it was mighty fine.

14. Haben Sie irgendeinen Lieblingsvampirfilm oder Serie?

Underworld! Kate Beckinsale ist einfach die Beste. Eine hervorragende Filmreihe und der erste Film war der beste. Es war wie Dracula trifft Matrix … und einfach unglaublich gut.

15. Would you like to say something to all your fans and the readers of Best of Books?

Simply that I’m amazed (yet humbly gratified) you guys like my work!  I was approached about a Betsy the Vampire television show, and was thrilled to sign the contract.  So hopefully soon, my German fans will be able to see Betsy on the small screen.

15. Möchten Sie noch irgendetwas zu ihren Fans und allen Lesern von Best of Books sagen?

Einfach nur, dass ich unglaublich beeindruckt bin, dass ihr meine Arbeit so sehr liebt. Man fragte mich für eine Betsy TV-Show und ich war begeistert … also habe ich den Vertrag unterschrieben. Ich hoffe also, dass meine deutschen Fans schon bald in der Lage sein werden, Betsy auf dem Bildschirm zu bewundern.  

Thank you so much for taking some time to answer all these questions.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, ein paar unserer Fragen zu beantworten.

 

Gastreview: Traummann an der Angel – Mary Janice Davidson

Filed under: Buchreviews — by bestofbooks @ 2:22 pm

Meerjungfrau Dr. Frederika Bimm hat Angst vor dem offenen Meer. Doch auch wenn sie am liebsten in einem Aquarium schwimmt, findet sie es empörend, dass jemand den Hafen ihrer Heimatstadt mit Abwässern vergiftet. Bei der Suche nach dem Schuldigen wird Fred von zwei attraktiven Männern unterstützt: dem Meeresbiologen Thomas und dem ungezähmten Prinzen des Unterwasservolkes, Artur. Schnell schlagen die Wogen der Gefühle hoch, denn beide Männer wollen Freds Herz erobern…

Da habe ich doch gestern Abend tatsächlich bis 2Uhr nachts gelesen und ich hab´s nicht einmal gemerkt. Es liegt wahrscheinlich daran, dass sich die Bücher von Mary Janice Davidson unheimlich schnell lesen lassen und so war es bei „Traummann an der Angel“ nicht anders. Kaum angefangen und schon auf der letzten Seite angekommen. Aber auch die Bonus – Story war wieder einmal super.

Mir ist auch aufgefallen, dass ich den 2. Teil „Swimming without a net“ bereits auf Englisch gelesen hatte. Ich kannte die Charaktere nun also schon, aber das machte nix =) Buch war dennoch super, hehe. Aber fangen wir mal von vorn an.

Bei Davidson geht es irgendwie immer um eine starke Frau. Egal, ob Vampir, Werwolf oder Meerjungfrau. Alle sind Frauen mit einem sehr eigensinnigen Charakter und vielen für Frauen typische Probleme, auch wenn die Damen auf den ersten Blick nicht alle sehr weiblich wirklich. Aber jene Frauen haben auch immer sehr viel Kraft, was nicht zuletzt an ihrem Fabelwesendasein liegt. Wie soll es denn nun auch bei einer Meerjungfrau namens Dr. Frederika Bimm anders sein? Allerdings ist sie sehr mürrisch. Und mit sehr mürrisch meine ich SEHR mürrisch. Ich muss aber sagen, dass ich sie alle, sei ihre Macke auch noch so groß ins Herz geschlossen habe. Ich bewundere Davidson für ihr Talent Charaktere so ähnlich zu gestalten, man es aber nie schafft Parallelen zu ziehen, weil sie letztendlich (also eher auf den zweiten Blick) unglaublich unterschiedlich sind.

Frederika Bimm, bzw. Fred, hat Spliss und Komplexe. Welche Frau kennt das nicht? Trotz ihrer „Problemchen“ finden sie gleich zwei Männer attraktiv. Da wäre zu einem Artur, der Prinz aus dem Schwarzen Meer und Thomas, der wie sie Meeresbiologe ist. Fred hätte also die Qual der Wahl, wenn sie die Zuneigung der beiden Männer endlich mal realisieren würde. Wieso sonst würden die beiden Konkurrenten versuchen sie ständig zu Küssen oder Zeit mit ihr zu verbringen? Fred hat da wirklich ein großes Verständnisproblem und das macht sie unheimlich sympathisch. Zu allem Übel hat ihr bester Freund Jonas auch noch ein Verhältnis mit ihrer Chefin. Schlimmer kann es ja eigentlich nicht mehr kommen…

Ich mag Davidsons unkomplizierten Schreibstil. Ihre Charaktere reden meist „frei Schnauze“ und das gefällt mir wirklich sehr gut. Die Geschichten spielen ja auch schließlich in der heutigen Zeit mit jungen Charakteren. Die dürfen dann ruhig auch mal „Arschloch“ sagen =)

Bei der Bonus – Story „Monsterliebe“ ist es nicht anders. Und was sich die Frau immer ausdenkt um „schnell zur Sache zu kommen“… Davidson besitzt wirklich eine großartige Fantasie. Da wird die Werwölfin mal so eben ans Bett gefesselt und ordentlich… Na ja, sie hat sich ja auch schließlich kaum gewehrt!

Bei dieser Story geht es um Richard, einen besonders attraktiven Vampir und Janet, eine besonders mürrische Werwölfin. Richard ist fasziniert von Janet und verliebt sich in sie. Auf Befehl ihres Rudelführer Michael Wyndham, soll sie unverzüglich zu ihm kommen und so fällt also das ausgemachte Date ins Wasser. Doch auch aus dem Treffen mit Michael wird es nichts, denn Richard kidnappt sie, noch bevor sie ihn ein Taxi steigt. Ehe Janet sich versieht, wacht sie schließlich gefesselt in Richards Bett auf. Anschließend geht es nur noch um „das Eine“. Muss „Monsterliebe“ schön sein…

Wer also ein „leichtes“ Buch lesen mag und auf außergewöhnliche Frauen mit typischen Problemen, Fabelwesen und erotische Sexszenen steht, sollte sich die Bücher von Mary Janice Davidson zu Gemüte führen. Ich sag ja immer: Anspruchslos, aber lustig und lesenswert. Bisher habe ich auch alle Bücher von ihr gelesen verschlungen, die in Deutschland erschienen sind.

Bewertung: 4 von 5 Sternen
Taschenbuch: 303 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Egmont Lyx (15. September 2009)
ISBN: 978-3802582509
Preis: 8,95 EURO

Gewinnspiel

Filed under: Verschiedenes — by bestofbooks @ 12:15 pm

Heute ist uns ein Gewinnspiel aufgefallen und zwar findet ihr dieses – mal wieder – auf der Seite von Ophelia, unserer Gastreviewerin. Bei ihr gibt es ein Buch, passend zur Weihnachtszeit, zu gewinnen. Süßer die Katzen nie schnurren lautet der Titel und handelt von vielen kleinen, wunderschönen Weihnachtsgeschichten, die einem die Vorweihnachtszeit noch versüßen sollen.

Wenn ihr dieses Buch gewinnen möchtet, schreibt auf, wie ihr zu eurer eigenen Katze gekommen seid, postet dies auf eurem Blog und verlinkt den Text als Kommentar unter dem Gewinnspielbeitrag auf Ophelias Seite.

Teilnahmeschluss ist der 20. Dezember 2009 um 00:00 Uhr.

Also ran an die Tasten und versucht eurer Glück, dieses wunderschöne Weihnachtsbuch zu gewinnen. Wir wünschen euch natürlich viel Glück und viel Spaß dabei!

Zum Gewinnspiel gelangt ihr hier.

Dezember 6, 2009

Review: Gesandte des Zwielichts von Lara Adrian

Filed under: Buchreviews — by bestofbooks @ 4:56 pm

Ein Rächer geht um, der schon zahllose Vampire getötet hat. Auch Claire gerät in einen Hinterhalt, ein feuriges Inferno tötet ihre Beschützer. Aus der Asche tritt ein Vampirkrieger hervor, den Claire nur zu gut kennt: Andreas Reichen, ihr einstiger Geliebter. Sein unstillbarer Hass gilt Claires neuem Gefährten Wilhelm Roth. Claire gerät zwischen die Fronten eines erbarmungslosen Kampfes und spürt schon bald, dass ihre alte Leidenschaft für Andreas aufs Neue erwacht … [amazon.de]

Das neuste Buch von Lara Adrian behandelt die Geschichte des Deutschen Andreas Reichen und seiner alten Liebe Claire Roth. Nachdem Andreas seine Geliebte vor über dreißig Jahren verlassen hatte um nach Berlin zu gehen, treffen sich die beiden jetzt wieder. Willhelm Roth, Claires neuer Gefährte, war es nämlich der für die Zerstörung von Andreas Dunklem Hafen in Berlin verantwortlich ist und somit auch für den Tod vieler unschuldiger Vampire die dort lebten. Seit diesem Tag hat sich alles für Andreas verändert. Seine Gabe, die Pyrokinse, welche er seit Jahrzehnten unterdrückte, bricht nun wieder aus ihm aus und droht alles was er liebt zu verschlingen. Er macht sich auf den Weg alle die mit Roth und der Zerstörung seines Dunklen Hafens zusammenhängen zu töten und trifft dabei auf Claire. Bestürtzt und völlig überrumpelt versucht Claire ihm beizubringen, dass sie nichts von diesem Angriff wusste und erst recht nicht von der Tatsache, dass ihr Gefährte der Auftraggeber war. Die beiden geraten in einen Kampf und entdecken dabei das Roth mit dem Erzfeind des Ordens, mit Dragos, zusammen arbeitet um eine Armee von Gen-Eins Kriegern zu züchten welche den Orden zerschlagen soll.

Andreas und Claire flüchten nach Boston zum Orden und treffen dort auf Lucan, Tegan und Co. denen sie berichten was Roth getan hat. Andreas ist wild entschlossen trotz der Vision der kleinen Mira die seinen Tod zeigt, weiter nach Roth zu suchen und seine Rache an ihm zu üben. Er schließt sich den Kriegern an und kämpft mit ihnen. Claire versucht derweilen mit Dylan (Rios Gefährtin) und Renata (Nikolais Gefährtin) den Standpunkt von Roth heraus zu finden. Es kommt zu einem Show-Down Kampf zwischen dem Orden und Roth’s Gen Eins Kriegern, bei welchem es fast so aussieht als würde der Orden verlieren. Dank Andreas Pyro kann der Orden allerdings rechtzeitig fliehen und schließlich das Geheimversteck zerstören. Dabei wird Andreas schwer verletzt, aber überlebt.

Zurück im Hauptquartier nistet sich Claire bei ihrem Geliebten ein und bleibt solange bei ihm, bis er es endlich schafft seine tötliche Kraft unter Kontrolle zu bringen und gemeinsam mit ihr den heiligen Bund einer Blutsverbindung zu besiegeln. Das Buch endet mit einem Prolog in welchem Tegan das Paar in Claires altem Elternhaus besucht und die beiden bittet sich mit dem Orden zu verbinden, wass Claire und Andreas schließlich auch annehmen. Somit hat der Orden zwei neue Mitglieder gefunden, doch der Kampf gegen Dragos geht weiter. Während es nämlich nach einem Happy End aussieht, wird am Ende des Buches klar, dass der Älteste den Dragos über Jahre gequält und gefangen hatte, ausgebrochen ist und sich nun in Richtung Alaska bewegt.

Ich persönlich fand dieses Buch mal wieder sehr gelungen. Endlich tauchen alle Krieger und ihre Stammesgefährtinnen wieder auf. Renata, Nikolais Gefährtin, hat sich sogar dem Orden angeschlossen und unterstützt ihren Mann und dessen Truppe jede Nacht bei den Patrollien während die hochschwangere Tess auf die kleine Mira aufpasst. Es ist sehr schön zu lesen wie der Orden mehr und mehr zu einer wahren Familie zusammenwächst. Auch sehr schön fand ich, dass in diesem Buch mein Lieblingscharakter Tegan eine große Rolle spielt. Er und Reichen sind bereits seit Jahrhunderten befreundet und nun ist es Tegan der Reichen erneut aus der Patsche hilft und ihm eiskalt sagt, was er denkt. Die beiden Hauptcharakter sind ebenfalls sehr ansprechend geschrieben und Reichen mausert sich im Laufe des Buches zu einem richtigen Krieger während Claire trotz allem ihren Dickkopf behält. Es ist spannend zu lesen, voller Liebe und Gefühl und gleichzeitig dank Dragos und Roth auch voller Aktion und Gefahren. Man darf also schon gespannt sein auf das Nächste Buch welches Kade behandeln wird, da ich mir sicher bin, dass es dort auch wieder heftige Kämpfe geben wird, weil Kade nach dem Ältesten in Alaska suchen wird.

Mein Fazit also: Gelungenes Buch, sehr empfehlenswert, Bravo Mrs. Adrian!!!

Bewertung: 5 von 5 Sternen
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Egmont Lyx (9. November 2009
ISBN: 978-3802581861
Preis: 9,95 Euro

Dezember 3, 2009

Autorin des Monats: Cassandra Clare

Filed under: Verschiedenes — by bestofbooks @ 4:15 pm

Cassandra Clare, bekannt durch die Chroniken der Unterwelt Triologie (z. engl. The Mortal Instruments Triology) hatte ihr Buchdebut mit dem ersten Band der Reihe: City of Bones.

Cassandra Clare, Tochter US-amerikanischer Eltern, wurde in Teheran geboren. Die ersten zehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie in Frankreich, England und der Schweiz, bevor sie in Los Angeles und New York die Schule besuchte. Dann arbeitete sie für Zeitschriften und die Boulevardpresse. Zu Ihrem Roman „City of Bones“ inspirierte sie 2004 das Stadtleben in Manhattan. Auf Deutsch ist das Buch im Arena Verlag mit dem gleichen Titel im Januar 2008 erschienen. „City of Ashes“ folgte im Sommer 2008 und der Schlussteil „City of Glass“ erschien im Sommer 2009.

Bereits vor der Veröffentlichung von „City of Bones” machte sich Cassandra Clare als Fan-Autorin einen Namen (hier nennt sie sich Cassandra Claire). Sie schrieb unter anderem eine Trilogie zu „Harry Potter“ (The Draco Trilogy) und zu „Herr der Ringe“ (The Very Secret Diaries of Middle Earth). Clare wurde dann als Big Name Fan (berühmter Fan) bezeichnet, über ihr Werk wurde mehrfach in der Presse berichtet. Die „Draco Trilogy“ wurde von der „Times“ als „Juwel von so hervorragender Qualität“ bezeichnet, „dass es die Harry-Potter-Begeisterung des Leser noch beflügelt“. Der „Daily Telegraph“ erhob „The Very Secret Diaries of Middle Earth“ zum Kultklassiker. Allerdings wurde Clare durch ihre Arbeit als Fan-Autorin auch mit (im Fall der Draco Trilogie sehr offensichtlichen) Plagiatsvorwürfen konfrontiert.

Den Vornamen ihres Pseudonyms entlehnte Clare Jane Austens Kurzgeschichte „The Beautiful Cassandra“, die ihr schon als Grundlage für eine Geschichte gedient hatte, die sie als Schülerin geschrieben hatte.

Quelle: www.wikipedia.de

Bereits erschienen:

Chroniken der Unterwelt/The Mortal Instruments

  •  City of Bones, 2008, Arena Verlag
  • City of Ashes, 2008, Arena Verlag
  • City of Glass, 2009, Arena Verlag

Voraussichtlich geplant für das Jahr 2010:

The Infernal Devices Triology

  • The Clockwork Angel (Originalausgabe geplant für Herbst 2010)
  • The Clockwork Princess (geplant: Herbst 2011)
  • The Clockwork Prince (geplant: Sommer 2012)

Wieso wir uns gerade Cassandra Clare als Autorin des Monats für den Monat Dezember ausgesucht haben? Erstens aus diesem Grund, da ihr Romandebut und erstes Band der Mortal Instruments Reihe City of Bones verfilmt wird und zweitens, weil wir uns bereits jetzt auf ihre zweite Triology freuen können, die sich im Grunde genommen mit derselben Thematik beschäftigt wie die Mortal Instruments Triology.

Cassandra Clare ist eine wunderbare Autorin der es nicht nur Spaß macht, ihre Bücher zu schreiben, sondern auch gerne mit ihren Fans zu tun hat, sich ihre Ideen und Fragen anhört und sie mit Freuden beantwortet. Cassandra liebt ihre Fans und weiß, dass sie es sind, denen sie den Ruhm und Erfolg ihrer Bücher zu verdanken hat.

Und genau aus diesem Grund lieben ihre Fans sie …

Wir wünschen Cassandra noch unglaublich viel Glück mit ihrer nächsten Triology, mit ihrem Film und natürlich auch weiterhin viel Spaß am Schreiben, in der Hoffnung, dass sie noch sehr viel mehr Bücher auf den Markt bringen und ihre Fans damit erfreuen wird.

Von uns ein großes Dankeschön an Cassandra für die wunderbare Freude, die sie uns immer wieder bereitet, wenn wir eines ihrer Bücher lesen dürfen.

Wenn ihr mehr über Cassandra und ihre Bücher erfahren möchtet, schaut doch einfach mal hier vorbei.
Informationen zu ihrer neuen Buchreihe findet ihr hier.

Viel Spaß beim durchstöbern!

Gastreview: Wolfsfährte – Craig Russel

Filed under: Buchreviews — by bestofbooks @ 3:54 pm

Gestern Nacht um 01.01Uhr klappte dieses Buch mit einem kleinem Schaudern zu, welches nicht wegen der Geschichte war, sondern wegen der Märchen der Gebrüder Grimm es in diesem Buch geht.

Der böse Wolf weiß ganz genau, dass manche Märchen blutig enden. Können die Märchen der Gebrüder Grimm zur Vorlage schrecklicher Bluttaten werden? Mit dieser Frage wird Hauptkommissar Jan Fabel konfrontiert, als man das erste Opfer eines Serienmörders entdeckt. Die Ermittlungen führen den Hamburger Kommissar und sein Team auf die Spur eines Täters, dem die Grimm´schen Märchen offenbar mehr bedeuten als Gutenachtgeschichten für Kinder…

Ich würde behaupten, dass mich dieses Buch in gewisser Weise schon gefesselt hat, aber irgendwie hatte dieses Buch etwas was ich auch wiederum nicht mochte. Hm, wie schreib das denn nun am besten. Bei dem Buch handelt es sich, meiner Meinung nach, um einen mäßigen Thriller, der zwar ganz gut ist, wenn man ihn liest, aber den nicht unbedingt jeder im Buch stehen haben muss.

Dieses Buch erhält verschiedene Sequenzen und ist sehr gut aufgebaut. Die Kapitel bzw. Zeitabschnitte springen zwischen den Ermittlungen Fabels und seiner Kollegen, dem Mörder und den Opfern hin und her. Ich bin lediglich nur an einer Stelle durcheinander gekommen, was aber auch der Müdigkeit gelegen haben kann. Das habe ich bisher selten so erlebt.

Mein Lieblingscharakter aus dem Buch ist Gerhard Weiss, der den Roman „Die Märchenstraße“ geschrieben hat und nachdem ich Morde angefangen haben. Sein Buch ist teilweise als Schlüssel für Fabels Ermittlungen zu sehen, denn in diesem Buch geht es nicht einfach nur um die Gebrüder Grimm, sondern um die Fiktion, dass Jacob Grimm ein Mörder war und den Märchen ein Gesicht durch tote Opfer geben wollte, aber auch Angst und Schrecken verbreitete, wofür die Märchen ja nun schließlich da sind. Weiss behandelt in „Die Märchenstraße“ nicht die üblichen Märchen, so wie wir sie kennen mit Happy End etc. sonder die (angeblichen) Originalfassungen in der z.B. Dornröschen nicht durch einen Kuss, sonder erst durch die Geburt zweier Kinder, die durch die Vergewaltigung eines Königs enstanden sind.

Mit diesen Originalfasungen möchte ich mich in nächsgter Zeit genauer beschäftigen. Das die Märchen in Wirklichkeit viel grausamer sind, als wir sie als Kind gehört haben, wusste ich, aber sooo… ??? Gut, möglich ist alles. Ich will das aber alles einfach mal überprüfen. Ihr könnt mir sehr gerne dabei helfen, indem ihr, wenn ihr mehr darüber wisst, mir darüber schreibt, oder mir Webseiten oder Bücher empfiehlt, wo ich darüber etwas finden kann =)

Bewertung: 3 von 5 Sternen
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3404158959
Preis: 8,95€

by Ophelia

Dezember 1, 2009

Buchpaket: Tagebuch eines Vampirs

Filed under: Buchnews — by bestofbooks @ 3:40 pm

Nachdem es nun endlich auch – unter anderem – ein Buchpaket der Twilight-Saga, sowie der City of Bones Reihe und House of Night Serie gegeben hat, kann man auf Weltbild nun auch ein Buchpaket zu Lisa J. Smiths Tagebuch eines Vampirs bestellen. Und zwar für nur sagenhafte 14,05 EURO. In dem Buchpaket sind die ersten vier Bände der Buchreihe enthalten.

Normal kostet ein Buch um die 10 EURO. Wer also noch eine Geschenkidee für Weihnachten braucht, hat jetzt die Chance. Ein solches Angebot bekommt man nicht alle Tage.

Bloggen auf WordPress.com.